Ich poste was, was du nicht postest

Sankt Nimmerleins Großvater mütterlicherseits, der am 03.08.1923 in Cheb geboren wurde, sein ganzes Leben damit verbrachte, Fallobst an die Äste der Bäume von denen es gefallen war, zu kleben, währenddessen er Kreise als kümmerlichste Form der Geometrie verdammte, nur um 80 Jahre später in einem Weiher vor seinem Haus zu ertrinken. Der Weiher war einen halben Meter tief. Wie wir alle feststellen mussten, war er starker Alkoholiker.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s